Legian, Bali

flag_pl Na Bali dojechalismy mocno zmeczeni. Trzy dni jazdy po indonezyjskich drogach, dwie bardzo niedospane noce i fizyczny wysilek przy wchodzeniu na Bromo i Ijen sprawily, ze marzylismy o plazy i kilkudniowym odpoczynku. Bali wydawalo nam sie idealnym miejscem na wyspanie sie i nabranie sil na dalsza droge. Juz pierwszego dnia musielismy stwierdzic, ze sie mylilismy.

Byc moze wybralismy zle miejsce na tej dosc duzej wyspie. Legian jest przedluzeniem Kuty, do ktorej przyjezdza najwiecej turystow, a obecnie na Bali jest szczyt sezonu. Jednak przejezdzajac przez Ubud znajdujace sie w centrum wyspy rowniez widzielismy wielu turystow. Te tlumy i ruch na ulicach nas zniechecily. Plaza choc ladna, nadawala sie glownie dla surferow. Z powodu wysokich fal nie dalo sie niestety plywac w morzu.

P1030198

A do tego wszystkiego na Bali wszystko jest drozsze niz gdziekolwiek, gdzie do tej pory w Azji bylismy. Po dwoch dniach z wyspy ucieklismy. Wrocimy tam jeszcze wprawdzie, ale tylko po to, by stamtad samolotem ostatecznie opuscic Azje.

Dzisiaj, juz na wyspie Lombok, przeczytalismy w “The Jakarta Post”, ze Bali zostalo wlasnie wybrane przez czytelnikow czasopisma “Travel & Leisure” najpiekniejsza wyspa na swiecie. No coz, o gustach sie nie dyskutuje…

flag_de Wir waren sehr müde, als wir in Bali angekommen sind. Nach dreitägiger Fahrt auf den Straßen Indonesiens, zwei sehr kurzen Nächten und Anstrengung bei dem Trekking zu Bromo und Ijen träumten wir nur noch von Strand und Erholung. Bali schien uns der ideale Ort zu sein, um auszuschlafen und Kräfte für die weitere Reise zu sammeln. Schon am ersten Tag mussten wir leider feststellen, dass wir uns geirrt haben.

Vielleicht haben wir uns einen falschen Ort auf dieser ziemlich großen Insel ausgesucht. Legian ist nämlich eine Verlängerung von Kuta, dem Dorf, bzw. Städtchen, in dem sich die meisten Touristen aufhalten. Da auf Bali zur Zeit Hochsaison ist, waren die Massen von Menschen dort einfach unglaublich. Als wir aber durch Ubud – ein Städtchen in der Mitte der Insel gefahren sind, war es fast genauso voll wie Legian. Die Massen von Touristen und der dichte Straßenverkehr haben uns abgeschreckt. Der Strand war zwar schön, aber eignete sich eigentlich nur für Surfer. Die großen Wellen machten Schwimmen im Meer unmöglich. Dazu noch ist alles auf Bali viel teurer als in allen anderen Orten in Asien, in denen wir bislang waren. Nach zwei Tagen sind wir von der Insel geflüchtet. Wir müssen zwar nochmal zurück, aber nur noch zum Flughafen, um von dort endgültig Asien zu verlassen.

Heute auf Lombok, haben wir in “The Jakarta Post” gelesen, dass Bali gerade von den Lesern der Zeitschrift “Travel & Leisure” zur schönsten Insel der Welt gewählt wurde. Na ja, de gustibus…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: